Historie

Historie

Unsere Firmengeschichte

Wie alles begann...

Im Jahre 1945 beginnt unsere traditionsreiche Firmengeschichte mit der Gründung eines Ulmer Fuhrbetriebes durch Maximilian Buck.


1945

Mit der Idee, anfallende Schrottabfälle in Ulm und Umgebung einzusammeln und zu recyceln, begann Max Buck sich einen Fuhrpark zuzulegen.


1952

Sieben Jahre später gründete er die Max Buck KG, Schrott- und Metallhandel.
Der Firmensitz befand sich damals noch in der Blaubeurer Straße in Ulm.

 

 

1959

Um der stetig wachsenden Nachfrage des Schrott- und Metallrecyclings gerecht zu werden, erwarb Max Buck ein 7000 m² großes Grundstück im Industriegebiet Ulm-Donautal.
Durch den Umzug in das Industriegebiet war der Grundstein für eine umfangreiche Müllentsorgung gelegt.

 

1963

Die erste Müllentsorgung im  Raum Ulm wurde gegründet.  

 

1966

Max Buck KG wurde in Max Buck GmbH & Co. KG umfirmiert.

1972

Um größere Metallteile fachgerecht verkleinern zu können, wurde schließlich die erste 650t Schrottschere gekauft.


1980

Zusammen mit Mutter Brigitte Buck leiten die Söhne Axel und Wolfgang Buck den elterlichen Betrieb.


1994

Da der Bedarf an Büroräumen stieg, wurde 1994 ein neues Bürogebäude gebaut. Gleichzeitig wurde die 100 t LKW Gleiswaage und das Betriebsgelände modernisiert um die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten.


1996

Zwei Jahre später erhielten wir die Zertifizierung zum Entsorgungsfachbetrieb gemäß §52KrW-/AbfG.
Auch eine moderne Schrottschere wurde in diesem Jahr in Betrieb genommen.


1997

Zur Erweiterung unseres Betriebsgeländes wurde das Grundstück um über 3000 m² vergrößert.
Um Recyclingprozesse wie z.B. der Altautoentsorgung fachgerecht umsetzen zu können, wurden zwei weitere Hallen gebaut.


2003

Eine neue Spänehalle wurde errichtet.


2005

Seit 2005 sind wir an dem Unternehmen Sorena Payab in Dubai, welche mit Schrott, Metallen, Eisenerz und Paraffinen handelt, beteiligt.


2006

Die Firma RRS Rohstoff Recycling Süd wurde gegründet, die ihren Schwerpunkt auf dem Kunststoffhandel im europäischen sowie im asiatischen Raum gelegt hat.
Auch wurde unsere Tochterfirma Albuck mining in der Türkei gegründet, die den Abbau von Bauxit (Diaspor) betreibt.


2007

In diesem Jahr erfolgt der Kauf eines weiteren Grundstückes mit einer Fläche von 7500 m² in der Boschstrasse. Für unsere Belegschaft wurden die alten Sanitärräume abgerissen und durch ein neues, modernes Gebäude, welche neben Aufenthalts- und Sanitäranlagen auch weitere Büroräume bietet ersetzt.


2008

Einrichtung eines Labors für Metallanalysen.
 

2011

Seit Oktober 2011 wird der Betrieb von Wolfgang Buck weiter geführt.


2011

Aufbau eines Radioaktivitätsmessgerätes

 

 

 

  

Betriebsgelände 2011
Betriebsgelände 1970

Öffnungszeiten

Mo. - Fr.: 07:15 Uhr - 16:30 Uhr
durchgehend geöffnet
Samstags geschlossen


Kontakt

Max Buck GmbH & Co KG
Boschstraße 20 / 89079 Ulm
(Karte anzeigen)

Tel:  0731 - 4 91 16 0
Fax: 0731 - 4 91 16-30

Zertifikat